Die Tiroler Schülermeister RSL 2019 Valentina Rings-Wanner und Nicolas Tabernig

04. Mar Sport 2000 Tiroler Schülermeisterschaften Alpin

Petra Moser in Alpin

Am Wochenende, 2./3. März 2019, wurden die  Sport 2000Tiroler Schülermeisterschaften im Slalom und Riesenslalom ausgetragen. Heuer fanden die Skiwettkämpfe im Bezirk Kufstein, in Alpbach, statt. Für die Durchführung war der Ski-Club Alpbach verantwortlich.

Schon der Wetterbericht im Vorfeld und die starken Regenfälle vom Freitag ließen erahnen, dass auf den Verein sehr arbeitsintensive Tage zukommen. Unermüdlich arbeitete die Pistencrew rund um Streckenchef Andi Moser, um für die besten Nachwuchsläuferinnen und –läufer aus allen Bezirken Tirols möglichst gleichmäßige, faire Bedingungen zu schaffen. Schließlich standen an beiden Renntagen mehr als 150 RennläuferInnen am Start, und das jeweils für zwei Durchgänge.

Am Samstag wurde der Slalom durchgeführt. Es war bewölkt, die Bodensicht zum Teil etwas diffus und für kurze Zeit fiel auch noch Nebel ein. Die Rennteilnehmer ließen sich dadurch aber nicht beirren und zeigten recht beherzte Läufe. Nach zwei Durchgängen standen die Tiroler Slalommeister 2019 fest: RINGS-WANNER Valentina (K.S.C./U14-Klasse) und BÖCK Niklas (WSV Wiesing/U16-Klasse) fixierten die Tagesbestzeiten. Die weiteren Klassensieger waren: DOBLER Leana (WSV Zaunhof – U16) und IRVING Jack (WSV Hippach – U14).

Beim Riesentorlauf erwartete strahlendes Winterwetter die Skisportler am Rennhang in Inneralpbach. Wieder war ein enormer Einsatz der unzähligen freiwilligen Helfer nötig um eine rennfertige Piste zu erhalten. Die permanente Arbeit an der Strecke machte sich bezahlt. Die hohe Ausfallsquote war keinesfalls eine Folge der Piste, sondern die Läufer riskierten an manchen Stellen einfach zu viel und wurden von den kleinen Übergängen überrascht.

RINGS-WANNER Valentina (K.S.C.) ließ im Riesentorlauf wie auch schon im Slalom alle hinter sich und sicherte sich auch hier den Titel der Tiroler Schülermeisterin 2019. Den Schülermeistertitel schnappte sich der Osttiroler TABERNIG Nicolas vom Schiklub Lienz. In der U16-Klasse siegte GRAUPP-RIEGLER Elisa (SC Hall), bei den Burschen in der U14-Klasse ließ sich IRVING Jack (WSV Hippach) den Sieg nicht nehmen.

Die Tiroler Schülermeisterschaften im Alpbachtal waren ein großer Erfolg. Ein großes Dankeschön gebührt dem SC Alpbach mit seinen vielen Helfern und Helferinnen, den Bergbahnen, den Mitarbeitern aus den Vereinen des Bezirkes Kufstein,… wie die Vertreter des TSV, Vizepräsident Schwenter Georg, der sportliche Leiter Alpin Mag. Thomas Reiter und Nachwuchsreferent Florian Winkler in ihren Grußworten bei den Siegerehrungen im Anschluss der Bewerbe im Zielraum mehrfach betonten.

Raiffeisen Landescup Parallelslalom (2 DG) – Nachtrag vom 13.01.2019:
U14w: 1. Rosina Fankhauser (WSV Hippach), 2. Valentina Rings-Wanner (Kitzbüheler SC), 3. Lisa Millinger (SC St. Johann);
U14m: 1. Luis Dilitz (SK Nauders), 2. Julius Neuschmid (SV Thiersee), 3. Jack Irving (WSV Hippach);
U16w: 1. Natalie Flach (WSV Fügen), 2. Amelie Gstrein (SU Matrei/O), 3. Leana Dobler (WSV Zaunhof);
U16m: 1. Simon Wachter (SK Götzens), 2. Niklas Böck (WSV Wiesing), 3. Fabio Walch (SK Schwaz);

Sport 2000 Tiroler Schülermeisterschaft Slalom:
U14w: 1. Valentina Rings-Wanner (Kitzbüheler SC), 2. Leonie Raich (SV Wenns), 3. Maja Waroschitz (SK Schwaz);
U14m: 1. Jack Irving (WSV Hippach), 2. Raphael Zangerl (SC Pfunds), 3. Dominik Stefan (SC Niederthai);
U16w: 1. Leana Dobler (WSV Zaunhof), 2. Natalie Falch (WSV Fügen), 3. Elisa Graupp-Riegler (SC Hall);
U16m: 1. Niklas Böck (WSV Wiesing), 2. Nicolas Tabernig (SK Lienz), 3. Lukas Schranz (SK Nauders);

Sport 2000 Tiroler Schülermeisterschaften Riesenslalom:
U14w: 1. Valentina Rings-Wanner (Kitzbüheler SC), 2. Leonie Raich (SV Wenns), 3. Lisa Millinger (SC St. Johann);
U14m: 1. Jack Irving (WSV Hippach), 2. Asaja Sturm (SC St. Leonhard), 3. Raphael Zangerl (SC Pfunds);
U16w: 1. Elisa Graupp-Riegler (SC Hall), 2. Natalie Falch (WSV Fügen), 3. Emily Jürges (SC Alpbach);
U16m: 1. Nicolas Tabernig (SK Lienz), 2. Fabian Geisler (WSV Zell/Z), 3. Niklas Böck (WSV Wiesing);