18. Nov Keine Wettkämpfe außer ÖM, FIS bis Jahresende

Tiroler Skiverband

Die Covid-19-Notfallmaßnahmenverordnung der Regierung verbietet bis einschließlich 6. Dezember alle Veranstaltungen (Training, Kurs, Wettkampf etc.). Ein herkömmliches Vereins-/Bezirks-/Stützpunktraining ist daher nicht möglich – ausgenommen davon ist lediglich der Spitzensport. Wie es nach dem Lockdown weitergeht ist derzeit ungewiss und viele Liftbetreiber öffnen ihre Skigebiete erst ab Mitte Dezember.

Diese Rahmenbedingungen zusammen mit dem anstehenden Start der Wettkampfsaison haben zuletzt viel Druck und Stress bei den Nachwuchssportlern und deren Eltern aufgebaut und es ist zu vielen Anfragen gekommen.

Aus diesem Grund hat das Präsidium des Tiroler Skiverbandes nach Rücksprache mit den sportlichen Leitern beschlossen, eine Wettkampfsperre bis 31.12.2020 für alle Wettkämpfe unterhalb Österr. Meisterschaften und FIS-Bewerben zu erlassen.

Mit dieser Maßnahme soll gewährleistet werden, dass einerseits alle Skisportler hinreichend Zeit finden, sich auf die Wettkämpfe bestmöglich vorzubereiten und dass andererseits eine annähernd faire Ausgangsposition geschaffen wird.

Wir ersuchen um Verständnis für diese drastische Maßnahme und bitten alle im Skisport tätigen, diese notwendigen Einschränkungen im Sinne einer guten Sportentwicklung unseres Nachwuchses mitzutragen.