18. Dec COVID-19 UPDATE - Training/Wettkämpfe (18.12.2020)

Tiroler Skiverband

WETTKAMPF

Der ÖSV hat aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Covid-19 Pandemie und der Verschärfung der Einreisebestimmungen nach Österreich ab 19.12.2020 beschossen, sämtliche im Ausland stattfindenden FIS & FIS CIT Bewerbe bis 10.01.2021 nicht zu beschicken. (18.12.2020) 

Der ÖSV folgt der Bitte des Sportministeriums und setzt Wettkämpfe aller Sparten unterhalb von FIS/IBU und ÖM bis inkl. 07. Jän 2021 aus - die Zeit bis dorthin soll zum Training genützt werden. Gleichzeitig wird gebeten, alle WK ab 8. Jän 2021 neu zu organisieren und alle neuen Veranstaltungsdaten über skizeit.at zu erfassen. Mit Stichtag 23.12.2020 werden die in Skizeit erfassten Wettkämpfe aller Sparten exportiert und gemeinsam mit dem Sportministerium über weitere Schritte beraten. (14.12.2020)

In der Vereinsinformation vom 18.11.2020 wurde eine Wettkampfsperre bis einschl. 31.12.2020 unterhalb FIS/IBU/ÖM erlassen. Ungeachtet dessen sind wir mit zahlreichen Anfragen bzgl. Durchführung von Wettkämpfen konfrontiert – deshalb möchten wir wie folgt informieren.
Aufgrund der aktuellen Covid-19-SchuMaV können Wettkämpfe nur im Bereich Spitzensport (§ 14 Sportveranstaltungen im Spitzensport) durchgeführt werden. Die Verordnung sieht vor, dass dafür ein Covid-19-Präventionskonzept auszuarbeiten (Abs. 2) und eine Testung der Sportler, Trainer, Betreuer sowie der Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind (Abs. 3), vorzunehmen ist. Als Beispiel für ein Covid-19-Präventionskonzept haben wir das Musterkonzept auf Basis der aktuellen Verordnung angehängt.
Nachdem es in Verhandlungen mit dem Sportministerium gelungen ist, den Spitzensportstatus auch auf die Jahrgänge 2011 zu erweitern, wären Wettkämpfe wie Landescup, Bezirkscup etc. möglich. Diese müssen jedoch nach den aktuellen Bestimmungen mit Covid-19-Präventionskonzept und verpflichteten Testungen durchgeführt werden. Da dies für den Nachwuchs- und Breitensportbereich nicht realistisch bewältigbar ist, haben Sportministerium und ÖSV (Abt. Leistungssport) die Devise ausgegeben, bis 07.01.2021 keine Rennen unterhalb FIS/IBU/ÖM auszuschreiben bzw. durchzuführen. Die Zeit bis dorthin sollte in diesem Sinn vielmehr zum Trainieren und SKIFAHREN genutzt werden.
Die aktuelle Covid-19-SchuMaV gilt bis 7. Jänner 2021 – welche Vorschriften und Regelungen danach gelten, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. ÖSV/TSV sind bemüht, eine praktikable Lösung für die Durchführung von Nachwuchsrennen in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium zu erarbeiten. (10.12.2020)

TRAINING

Im Sinne der aktuellen Covid-19-SchuMaV ("Spitzensportler") betreffend Benützung der Aufstiegshilfen sowie Möglichkeit zum Trainieren ohne Teilnehmerbeschränkung (siehe unten), gelten NUR die hier angeführten Athleten als berechtigt, da für diese die Bestimmungen "Spitzensportler" gelten (10.12.2020):

  • Kinder (K10/JG 2009 bis K12/JG 2011):
    Alle Skiathleten der JG 2009 bis 2011 die unter https://www.skizeit.at/athletes angeführt sind. Damit haben Vereine/Eltern eine unkomplizierte und rasche Möglichkeit, sich über eine frei zugängliche Plattform zu informieren.
  • Schüler (S13/JG 2008 bis S16/JG 2005):
    Hier ist die Regelung restriktiver - einen „Spitzensportstatus“ erhalten nur diejenigen Athleten, die in der Schülerliste(Stand 15. Dez20) angeführt sind. Sollte der eine oder andere Läufer fehlen, dann bitten wir, uns den Namen mit JG, Verein und ÖSV-Nummer bekannt zu geben – wir werden uns bemühen, diesen in die Liste mitaufzunehmen.
  • Betreuer:
    Die Bestätigungen für Trainer werden so wie bisher vom Landesverbandsbüro ausgestellt. Diese können von den Vereinsobleuten für ÖSV C- und D-Trainer, sowie für TSV-Instruktoren, -Übungsleiter und Kids Coachs ausgestellt werden. Bitte Email ans Büro mit Namen und Qualifikationen bzw. bei Betreuern ohne diese Ausbildungen kurze Beschreibung der geplanten Tätigkeit.

Training außerhalb es Spitzensports:

Training außerhalb des Spitzensports ist wie folgt ab sofort möglich: max. 6 Kinder (auch aus verschiedenen Haushalten) plus 1 bis max. 2 Trainer (Erwachsene aus max. 2 Haushalten), der 1m-Abstand ist dabei immer einzuhalten.
ÖSV/TSV-Empfehlung ist – 1 Trainer plus 6 Kinder.
ACHTUNG
- Aufstiegshilfen können bis 24. Dezember NUR von Spitzensportlern benützt werden.

WICHTIG: Die ÖSV-Verhaltensregeln für das Kinder- und Schülertraining sind unbedingt einzuhalten.