Corona Maßnahmen

Covid-19 Lockerungsverordnung / aktueller Verordnungstext
NEU:
• Alle Veranstaltungen und Trainings über der Sechs- (Indoor) bzw. Zwölf- (Outdoor) Personen Grenze sind ab 26.10. bei der lokalen Gesundheitsbehörde anzuzeigen. Genau wie diese Anzeige erfolgen soll, versuchen wir noch herauszufinden. Mehrere Gruppen parallel ohne Durchmischung sind möglich. Maske muss bei Sportausübung indoor nicht getragen werden.
• Ausschank von Getränken/Ausgabe von Speisen ist untersagt. Ausnahme: Verpflegung von Personen, die zur Durchführung einer Veranstaltung erforderlich sind.

Aktuelle (zusätzliche) Maßnahmen für das Land Tirol
Hinweise:
• Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze sind nur ohne Zuschauer erlaubt ABER Aufsichtspersonen wie z.B. Eltern sind zur Wahrnehmung der Aufsicht über minderjährige Kinder von Personenhöchstgrenzen ausgenommen und demnach nicht miteinzurechnen.
• Zusammenkünfte im Rahmen von Vereinen, die nicht der unmittelbaren Erfüllung des Vereinszwecks dienen wie z.B. geselliges Zusammensein, sind untersagt. Gemeinnützige und wohltätige Veranstaltungen und Aktionen sind weiterhin möglich.

Typische Fragen und Antworten rund um das Hochfahren des Sports inklusive eingearbeiteter Vorgaben der neuen Verordnung (Aktualisierung erfolgt kontinuierlich)

Covid-19 Empfehlungen/Maßnahmen für TSV-Vereine (17. Sep 2020)

Bitte weiterhin

  • ABSTAND HALTEN
  • RISIKOGRUPPEN SCHÜTZEN
    • Personen, die Symptome aufweisen oder sich krank fühlen, dürfen am Sportbetrieb nicht teilnehmen.
    • Kinder und unmündige Minderjährige (unter 14 Jahre) sind während des Aufenthaltes auf der Sportstätte von einer volljährigen Person (ab 18 Jahre) zu beaufsichtigen. Dabei ist eine Gruppengröße von maximal 6 zu Beaufsichtigenden empfehlenswert.
    • Damit beim Auftreten eines Infektionsfalls die Kontakt-Kette nachvollzieht werden kann, sind gleiche Gruppenzusammensetzungen, überschaubare Gruppengröße und Teilnehmerliste empfohlen.
    • Auf Angehörige von Risikogruppen (z.B. Vorerkrankungen wie Diabetes oder Immunsuppression) ist besondere Rücksicht zu nehmen (z.B. durch Individualtraining).
  • HYGIENEREGELN BEACHTEN
    • Die allgemeinen Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen ins Gesicht greifen, in Ellenbeuge oder Taschentuch Husten oder Nießen) sind einzuhalten.
    • Bei der Nutzung von Sportgeräten durch mehrere SportlerInnen ist sicher zu stellen, dass alle SportlerInnen vorher und nachher ihre Hände waschen oder desinfizieren. Wo es möglich ist, ist das Händewaschen dem Desinfizieren vorzuziehen.

 

WEITERE EMPFEHLUNGEN:

  • Umkleidekabinen/Duschen stehen nicht bzw. nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Athleten sollen daher bereits im erforderlichen Sportoutfit anreisen
  • Trainer/Betreuer sollen Desinfektionsmittel und Mund-Nase-Schutz als Ersatz mitführen

 

Weitere Fragen kann das Sportministerium beantworten:
Hotline: Tel: +43 (1) 71606 - 665270 (Mo-Fr 9 bis 15 Uhr)
E-Mail: sport@bmkoes.gv.at