Referent Trainerausbildung Alpin

Philipp Larl

Pater-Reinisch-Weg 7-9, 6020 Innsbruck
tel 0664 2014892

philipplarl@gmx.at

Trainerausbildung Ski Alpin

Damit in den Skivereinen ein qualitativ hochwertiges Training sichergestellt ist, sind alle Interessierten zur Teilnahme an einer Trainerausbildung aufgerufen. Gerade im Kinder- und Schüleralter ist es entscheidend, die Skitechnik richtig vermittelt bzw. vorgezeigt zu bekommen, um in späteren Jahren im Skirennlauf zu bestehen. Die Methoden dafür werden bei der Ausbildung vermittelt, bei den Fortbildungen erweitert und vertieft.

Termine und Programme der nächsten C-/D-Trainerausbildungen befinden sich auf der Homepage der Sportakademie Innsbruck bzw. ist hier die
Ausschreibung zur nächsten Eignungsprüfung C-Trainer am 7. April 2018 in St. Anton (Anmeldeschluss: 23.3.2018)
Ausschreibung zur nächsten Eignungsprüfung D-Trainer am 21. April 2018 am Stubaier Gletscher (Anmeldeschluss: 13.4.2018)
Ausschreibung zur nächsten D-Trainer Ausbildung (Anmeldeschluss 2.7.2018 oder Erreichen der Höchstteilnehmerzahl, Voraussetzung: Bestandene Eignungsprüfung)

Übersicht über alle Lizenzen Alpin HIER

D-Lizenz 
Bezeichnung: Lehrwart für Kinder- und Jugendskirennlauf 
Eignungsprüfung: Riesenslalom, Freifahren, Geländefahrt 
Dauer: 2 Semester 
Abschlussprüfung

C-Lizenz
Bezeichnung: Trainer Ski Alpin 
Aufnahmekriterien: D-Trainerausbildung 
Überprüfung des Eigenkönnens in Grundtechnik und Renntechnik (SL, RSL)
Der Termin für die Aufnahmeprüfung wird von der Sportakademie bekannt gegeben. Bei positivem Ergebnis ist die Kursteilnahme möglich. Nach positivem Abschluss der Trainerausbildung sollte beim ÖSV die Trainerlizenz beantragt werden. Damit ist gewährleistet, dass die Adresse in die Trainerkartei aufgenommen wird und die Zustellung der Ausschreibungen für Fortbildungsveranstaltungen möglich ist.

B-Lizenz (ab 2016):
Trainer Ski Alpin mit C-Lizenz, die als ÖSV-Gruppentrainer und Co-Trainer, Landesverband Cheftrainer und sportliche Leiter, Trainer an Oberstufen-Schulen mit sportlichem Schwerpunkt Ski Alpin (z.B. Stams) oder als sportliche Leiter an Ski-Mittelschulen tätig sind.

Alpinkurs
D- und C-Trainer sowie Instruktoren haben die Möglichkeit, einen Alpinkurs zu absolvieren. Der einwöchige Kurs findet Anfang März statt. Voraussetzung ist u.a. eine 8-stündige Vorausbildung (Ski- und Lawinenkunde) - z.B. Bestätigung SAAC-Camp, Bergrettungskurs oä, ansonsten bietet die BSPA einen eintägigien Vorausbildungskurs an. Alle Informationen und Kosten inkl. welche Betätigungsmöglichkeiten der Kurs bietet bitte bei Frau Angerer erfragen. Anmeldung ab Anfang September auf der BSPA-Homepage. Details auf dieser Seite.

"Der Weg zum staatlich geprüften österr. Skitrainer" der BSPA-Innsbruck finden Sie HIER

* NEU * NEU * TRAINERAUSWEISE (=ÖSV-Lizenzerwerb) * NEU * NEU *
Der ÖSV Trainerausweis wird neu im Scheckkartenformat produziert und für alle Lizenztrainer (A, B, C, D) neu ausgestellt. Alle Trainer, die bereits einen grünen Papierausweis haben, werden gebeten bis 30. Juni 2018 an office@tirolerskiverband.at:

  • ein ausgefülltes Datenblatt
  • ein eingescanntes Passfoto (mind. 300 DPI - bitte beachten, dass beim Senden die DPI nicht kleingerechnet werden) sowie
  • das letztjährige Evidenzblatt zu mailen.

Die Ausweise werden im Juli produziert und vom ÖSV-Büro bis August an die Trainer versendet.

Für erstmalige Ausstellung eines Trainerausweises sind neben 

  • diesem Datenblatt und
  • einem eingescannten Passfoto (mind. 300 DPI) zusätzlich
  • Kopien der ÖSV-Mitgliederkarte sowie
  • Kopien des positives Abschlusszeugnisses mitzuschicken.

Der neue ÖSV Trainerausweis ist in Kombination mit der jährlichen ÖSV Karte gültig. Die entsprechende Trainerlizenz ist auf der Rückseite der ÖSV Karte neben dem Namen aufgedruckt und wird jährlich nach Erhalt des Evidenzblattes aktualisiert.

Lizenzverlängerung/Aktualisierung Trainerausweis
- aktive Trainerarbeit 
- jährlicher Nachweis mittels Evidenzblatt 
- Fortbildungspflicht: 2 Tage innerhalb von 2 Jahren

Fortbildungen
Im Rahmen der Trainerfortbildungen des Tiroler Skiverbandes werden praxisnahe Inhalte vermittelt, die direkt in den Trainingsalltag der Vereine und Bezirke einfließen können bzw. sollen. Oberstes Ziel der Fortbildungen im konditionellen und skitechnischen Bereich ist es, aktuelle Themen aufzugreifen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie auf vielseitige, kindgerechte Art und Weise wichtige Trainingsziele erreicht werden können. Alle interessierten Trainerinnen und Trainer sind aufgefordert, sich regelmäßig an den Fortbildungen zu beteiligen. Durch die Teilnahme ist nicht nur gewährleistet, dass die Trainingsqualität erhöht wird, sondern im Rahmen der Fortbildungen ist es auch möglich, mit den Trainern des Tiroler Skiverbandes in Kontakt zu treten und durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch gemeinsam und zielorientiert für den Tiroler Skinachwuchs beste Bedingungen zu schaffen. Infos über kommende Trainer-Fortbildungen auf dieser Seite.

Evidenzblätter
Damit die Lizenzmarke verlängert wird, muss mit dem Evidenzblatt der Nachweis für die aktive Trainertätigkeit geliefert werden. Das Evidenzblatt wird als Grundlage für die Aufnahme in die Liste der aktiven Trainer herangezogen. Namens- oder Adressenänderungen bitte dem Sekretariat melden. HIER das Evidenzblatt-Formular der Saison 2017/18.

Trainer Haftpflichtversicherung
Für entgeltliche Trainertätigkeit gibt es eine Trainer Haftpflichtversicherung. Unentgeltliche Trainertätigkeit ist mit der ÖSV-Vereinshaftpflichtversicherung abgedeckt.

Das perfekte Lehrbuch für SkitrainerHIER (ÖSV)