Skibergsteigen als Rennsport

(verkürzter Text von ASKIMO Homepage übernommen)

Rennen im Skibergsteigen gibt es schon seit über 100 Jahren. Jedoch erst 1988 wurde von Frankreich, Italien, Spanien, Andorra, der Slowakei und der Schweiz die CISAC gegründet, die erste verbandsähnliche Struktur. 1992 folgte der erste Europacup, 2002 die erste WM und 2004 der erste Weltcup.

Heute ist das Skibergsteigen in der ISMF (International Ski Mountaineering Federation) organisiert, welche am 10. April 2014 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als olympischer Verband anerkannt worden ist. Als positiv erachtet wurden etwa die gute Jugendarbeit, die Chancengleichheit der Geschlechter sowie die Tatsache, dass Skibergsteigen derzeit die einzige wachsende Wintersportart ist. Weltweit wird der Wettkampfsport in derzeit 31 Ländern von ca. 6 Mio. Sportlern bei 500 Wettkämpfen betrieben.

Der Österreichische Wettkampfsport ist seit 2006 im ASKIMO (Austrian Skimountaineering Orgaization for Competitions) organisiert. Seit 2014 läuft die schrittweise Eingliederung des ASKIMO in den ÖSV als Sparte Skibergsteigen.

Es gibt 5 Arten des Wettkampfes:

  • Individual (Einzelwettkampf mit Aufstieg und Abfahrt, oft auch Tragepassagen beinhaltet)
  • Team (2-er Teams mit Aufstieg und Abfahrt)
  • Vertical (reine Aufstiegsrennen als Einzelwettkämpfe)
  • Relay (Staffelbewerb)
  • Sprint (kurzer Parcours mit Aufstieg, Tragepassage und Abfahrt, aufgeteilt in mehrere Durchgänge: Qualifikation-Viertelfinale-Halbfinale-Finale)

In Österreich gibt es fast ausschließlich Individual und Vertical Rennen.

Die Athleten werden in 4 Kategorien eingeteilt:

  • Cadet (15 – 17 Jahre)
  • Junior (18 – 20 Jahre)
  • Espoir (21 – 23 Jahre)
  • Senior (21 Jahre und älter)

In Österreich gibt es pro Saison etwa 70 Wettkämpfe im Skibergsteigen, mehr als 40 davon zählen als offizielle Bewerbe des Verbandes. Die offizielle österreichische Rennserie ist der AUSTRIA SKITOUR CUP (ASTC). (2014/15 nicht im Programm).

Versicherungsschutz für Skibergsteiger

Infos zum Thema Versicherung für Skibergsteiger finden Sie HIER